Gewürze
»
Einzelgewürze
»
weitere Gewürze
»Muskatnüsse -extragroß-, bio

Muskatnüsse -extragroß-, bio

Intensiv und groß

0 Bewertungen
60
g
6,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(11,50 € / 100g)
Füllmenge: 60g
Größe:
Größe: Standard-Metalldose
Standard-Metalldose, 60gProbierbeutel, 8g
6,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(11,50 € / 100g)
Füllmenge: 60g
6,90 € Auf Lager
Lieferung in 1-2 Werktagen
zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei ab 40 € Warenwert
Menge:
Die Muskatnuss: Großmutters warm würziger Geheimtipp

Die Muskatnuss ist ein ganz besonders vielseitiges Gewürz. Sie gibt nicht nur Kartoffelpüree den Extraschliff, sondern harmoniert auch perfekt mit ofenfrischem Lebkuchen und duftendem Glühwein. Salzigen Gerichten verleiht sie eine aufregend exotische Note. Außerdem wird sie in der traditionellen Medizin als Heilmittel eingesetzt und findet auch im Kosmetikbereich Verwendung vielseitiger geht es kaum.

Fun fact: Der deutsche Name Muskatnuss entstammt der lateinischen Bezeichnung nuces moschatae, was so viel bedeutet wie “nach Moschus duftende Nüsse”.

Wenn das nicht die Fantasie anregt… Zumal die Muskatnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern ein Samen-Kern.

Ohne Salz-Zusatz
Ohne Zucker-Zusatz
Ohne Knoblauch
Ohne Kreuzkümmel
Produktinformationen
Rezepttipps
Zutaten, Allergenhinweise und Nährwerte
Bewertungen

Produktinformationen

Was macht unsere Muskatnuss so besonders?

Vor Jahren haben wir begonnen, zusammen mit einem Kleinbauern-Projekt aus Indien bei Chalakudy am nahegelegenen Fluss Periyar die Papua Muskatnuss zu pflanzen. Wir haben uns speziell für diese Art entschieden, weil sie in unseren Augen die schönste und aromatischste Muskatnuss-Sorte ist.

Bei uns schaffen es nur diese Muskatnüsse in die Dose. Dadurch stellen wir sicher, dass sie einen hohen Anteil an ätherischen Ölen aufweisen und sich sehr gut reiben lassen. Die Nüsse werden von Hand selektiert und schonend getrocknet. Die kleineren vermahlen wir frisch und setzen sie in unseren Mischungen ein. So wird die gesamte Ernte verwendet.

Das macht letztendlich den Unterschied aus, den man nicht nur sieht, sondern auch schmeckt.


Höchste Qualität zum fairen Preis

Indem wir die Muskatnuss direkt und ohne weitere Zwischenhändler importieren, können wir eine besonders hohe Qualität zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. 

Um eine gleichbleibend hohe Qualität gewährleisten zu können, achten wir sehr stark darauf, dass die Nüsse hervorragende analytische Werte haben. Jede Charge lassen wir umfassend vom akkreditierten Labor auf Schadstoffe wie Pestizide und Mykotoxine hin analysieren.

Wozu passt die Muskatnuss?

Eine Prise Muskatnuss verleiht Kartoffelgerichten wie Kartoffelpürees, Ofenkartoffeln und Kartoffelpuffer ein herrliches Aroma. Ihr fein würziger Geschmack macht auch traditionelle Speisen wie Spinat, Rosen- und Blumenkohl, Suppen, Schmorgerichte und Pasteten zu einem besonderen Genuss. Kirsch- oder Apfelkuchen, Milchreis und Grießbrei, Trinkschokolade, Punsch und Glühwein verfeinert die Muskatnuss ebenfalls. In weihnachtlichen Gerichten und Gebäck wie Keksen, Plätzchen, Spekulatius und Lebkuchen sorgt die Muskatnuss für einen angenehm feinherben Kontrast zu den dort vorherrschenden süßlichen Noten.

Unser Geheimtipp: Was Viele nicht wissen, die Muskatnuss passt auch wunderbar zu Gemüse- und Fleischgerichten der indischen Küche wie beispielsweise Chicken Masala und Fisch-Currys.


Wie würze ich mit der Muskatnuss und was sollte ich bei der Dosierung beachten?

Die Muskatnuss sollte sparsam verwendet werden, da sie ein sehr kräftiges Aroma hat. Hier ist weniger mehr. Am besten entfaltet sich das Aroma, wenn die Muskatnuss frisch in einer Muskatreibe oder Mühle vermahlen und erst am Ende der Garzeit den Speisen zugegeben wird. Ansonsten kann ihr Aroma schnell verfliegen. Als Hausmittel eingesetzt hilft sie gegen Durchfall. Zu hohe Dosierungen können zu starkem Unwohlsein und Halluzinationen führen (ab 3g).

Trocken und vor Sonnenlicht geschützt, kann die Muskatnuss lange gelagert werden.


Die Muskatnuss stammt ursprünglich aus Südostasien. Im Jahr 1512 entdeckten portugiesische Seefahrer den Muskatnussbaum erstmals auf den Molukken – einer Inselgruppe im heutigen Ost-Indonesien, die auch "Gewürzinseln" (Spice Islands) genannt werden.

Da die Muskatnuss damals nur auf diesen Inseln zu finden war, versuchten verschiedene europäische Seefahrer sie im Auftrag ihrer Könige und Herrscher zu erobern, um sich das Monopol auf die Muskatnuss zu sichern, da man mit diesem seltenen Gewürz einen unglaublich hohen Profit erzielen konnte. Die Portugiesen konnten das Monopol fast ein Jahrhundert lang halten, bis sie von den Niederlanden verdrängt wurden. Unter der blutigen Herrschaft der beiden Länder wurden rund 90 % der Inselbewohner ausgerottet.

Die Briten brachten schließlich Muskatnusssetzlinge in ihren Besitz, so dass das niederländische Monopol ein Ende fand und die Pflanze sich über den Seeweg weltweit ausbreitete. Heute wird die Muskatnuss auch in Guatemala, Japan, China, Südafrika, Indien und auf den karibischen Inseln Trinidad und Grenada angebaut.

Rezepttipps

Zutaten, Allergenhinweise und Nährwerte

Zutaten

Muskatnüsse*, ganz

Kann Spuren von SENF enthalten.

* Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau


Kommentare

Jetzt bewerten

nach oben
© 2022 Spicebar
XjuwigLPYBD2lHfV