Home
»Unsere Kampot-Pfeffer-Farmen

Unsere Kampot-Pfeffer-Farmen

Im Süden Kambodschas liegt die berühmte Pfeffer-Region Kampot. Hier wird traditionell einer der besten Pfeffer der Welt angebaut.

Wir haben vor Ort lange nach Partner:innen gesucht, die unsere Vision von fairem, traditionellem und biologischem Anbau teilen. Unser Wunsch war es, dass die traditionellen Methoden des Pfefferanbaus in der Region erhalten bleiben.

Anbau und Ernte des Kampot-Pfeffers werden von unseren Farmer:innen traditionell von Hand erledigt. Sie binden die Pfeffer-Schlingpflanzen mit Kokosfasern an den Rankhilfen hoch und schützen junge Pflanzen mit Palmblättern vor der Äquatorsonne. Jede Pfefferrispe ernten sie einzeln, rebeln sie ab und sortieren die grünen und roten Pfefferbeeren sorgfältig auseinander.

Die Beeren werden dann zu unserem schwarzen, roten, weißen und fermentierten Kampot-Pfeffer verarbeitet. Jedes Jahr importieren wir frischen Jahrgangspfeffer.

Drei Farmen in der Kampotregion produzieren unseren Spicebar Kampot Pfeffer. Neben den EU-Bio-Standards unserer Biozertifizierer Control-Union und Lacon ist der Pfeffer zertifiziert von EcoCert nach offiziellen KPPA-Richtlinien. Persönlich sind wir, wenn immer es möglich ist, direkt vor Ort.

Rezepte mit Kampotpfeffer

Kampot-Pfeffer in Bioqualität?

Wir haben es einfach gemacht!

Desto besser die Wetterverhältnisse, desto mehr Aromenpower kann die Pfefferpflanze in ihre Beeren geben. Ganz einfach eigentlich, oder? Das Klima in Kambodscha macht da leider nicht mit. Dürren und Sturzfluten wechseln sich ab und sorgen für schwaches Wachstum (in der Dürre) oder Fäulnis (während langer Regenzeiten).

Gemeinsam mit unseren Farmer:innen und europäischen Agrarspezialisten wurde auf einer Farm ein modernes Dripping-System installiert. Per Tröpfchenbewässerung werden die Pflanzen seither wassersparend und direkt an der Wurzel bewässert. In der Regenzeit schützt eine Trocknungsanlage die Pflanzen und somit die Pfefferernte.

Zusammen mit dem Zertifizierer Control-Union und den Farmer:innen konnten wir den ersten zertifizierten Bio-Kampot-Pfeffer der Welt anbieten. Darauf sind wir immer noch mächtig stolz.

Unsere Kampot-Pfefferschätze

Mr. Nicepepper

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(13,17 € / 100g)
Füllmenge: 60g

Schwarzer Kampot Pfeffer g.g.A.

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(9,88 € / 100g)
Füllmenge: 80g

Weisser Kampot Pfeffer g.g.A.

9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(12,38 € / 100g)
Füllmenge: 80g

Veras Bunter Kampot

9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(9,90 € / 100g)
Füllmenge: 100g

Roter Kampot Pfeffer g.g.A.

9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(12,38 € / 100g)
Füllmenge: 80g

Veras Kampot Pfeffersalz

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(7,90 € / 100g)
Füllmenge: 100g

Langer Pfeffer, bio

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(11,29 € / 100g)
Füllmenge: 70g

Fermentierter Kampot Pfeffer g.g.A.

9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(16,50 € / 100g)
Füllmenge: 60g
Bilder aus dem Leben auf einer Kampot-Pfeffer-Farm
Nach der Ernte werden die Rispen in Körben zum Sortieren gebracht.
Qualitätstest "vom Strauch"
Pfeffer macht lustig ;)
Khmer-Tradition: Leben in Stelzenhäusern
Keine Gegensätze in Kambodscha: Traditionen und Technologie
Pfeffer wächst nicht an Bäumen. Bis zu 3 Meter hoch ranken die Pflanzen.
Jungpflanzen müssen vor der Sonne geschützt werden.
Pfeffer-Allee ;)
nach oben
© 2021 Spicebar
lRICSx5EYsK2xvxd