»
»
»
»
»Roter Kampot Pfeffer g.g.A.

Roter Kampot Pfeffer g.g.A.

Premium Auslese

2 Bewertungen
80
g
9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(12,38 € / 100g)
Füllmenge: 80g
9,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(12,38 € / 100g)
Füllmenge: 80g
9,90 € Nicht auf Lager

Der Champagner unter den Pfeffern - fruchtig, pfeffrig, einzigartig!

Unser Roter Kampot Pfeffer g.g.A. (geschützte geographische Angabe) ist eine absolute Premiumauslese. Wie bei Aschenputtel kommen nur die voll ausgereiften, getrockneten Beeren ins "Töpfchen".

Der rote Kampot Pfeffer ist und bleibt unter Pfefferkennern der beste Pfeffer der Welt, mit einer der ältesten Traditionen, die eine Aromenvielfalt verspricht, die ihresgleichen sucht.

Nicht zu verwechseln mit den roten Früchten des brasilianischen "Pfefferbaumes", den Schinus-Beeren oder auch Rosa Beeren.

Ganze Pfeffer Körner - bestens für die Mühle oder den Mörser geeignet.

  • Einzigartiges, fruchtig-pfeffriges Aroma.
  • Auslese nur der reifen, roten Pfefferkörner.
  • Traditioneller Anbau in Kambodscha.
Ohne Salz-Zusatz
Ohne Zucker-Zusatz
Ohne Knoblauch
Ohne Kreuzkümmel
  • Einzigartiges, fruchtig-pfeffriges Aroma.
  • Auslese nur der reifen, roten Pfefferkörner.
  • Traditioneller Anbau in Kambodscha.
Rezepttipps
Zutaten, Allergenhinweise und Nährwerte
Bewertungen

Produktinformation

Abdeckung der Pfefferpflanzen mit Palmwedeln

Was ist das Besondere an unserem roten Kampot Pfeffer?

Die Tradition des kambodschanischen Pfefferanbaus ist schon sehr alt. Durch Krieg und Desinteresse ist diese Tradition fast zerstört worden und in Vergessenheit geraten. Nach und nach wurden jedoch in den letzten Jahren neue Plantagen kultiviert, der Anbau wieder aufgenommen, so dass für den Endkonsumenten diese einzigartige Rarität des getrockneten, reifen, roten Kampot Pfeffers wieder zur Verfügung steht.

Der nährstoffreiche Lehmboden dieser speziellen Region Südostasiens, ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem für die Trockenzeiten und eine Palmwedel-Beschattung (statt der sonst üblichen Plastikfolie) bzw. ein Schutz für Zeiten des Monsuns tragen dazu bei, eine der besten Pfeffersorten der Welt hervor zu bringen.
So wie sich nur der Sekt aus der Champagne Champagner nennen darf, so darf auch nur ein Pfeffer aus der Region Kampot in Kambodscha Kampot-Pfeffer heißen. Kampot Pfeffer ist quasi der Champagner unter den Pfeffern.

Wie wird der rote Kampot Pfeffer gewonnen?

Warum ist echter, roter Pfeffer eigentlich so schwer zu produzieren, wenn es doch der Beste ist?
Der Gewinnungsprozess ist sehr aufwändig und erfordert jahrelange Erfahrung und viel menschliches Geschick. Er ist reine Handarbeit.

Pfeffer durchläuft beim Reifen drei Grade, ähnlich wie eine Paprika. Zuerst wird er grün, dann gelb und am Ende rot. Die Pfefferfrüchte an der Rispe reifen aber nicht alle gleich schnell. Hier den richtigen Zeitpunkt für die Ernte zu finden, ist die Kunst des Pfefferpflückers. Erntet man den Pfeffer grün und lässt ihn trocknen, wird dieser schwarz! Erntet man ihn zu spät, ist er überreif und nicht mehr zu trocknen. Nur die zum richtigen Reife-Zeitpunkt von der Rispe einzeln abgepflückten roten Pfefferbeeren werden in einem speziellen Verfahren getrocknet, der die Fermentierung verhindert, und werden zu unserem echten, roten Kampot Pfeffer mit einem sehr fruchtigen Aroma und einer guten Schärfe.

Es ist also eine Spätlese des Pfeffers, bei der nur die roten Körner per Hand selektiert und getrocknet werden.

Wir legen Wert auf Qualität und faire Bedingungen

Wir legen Wert auf traditionell bewirtschaftete Böden ohne Pestizide und chemische Dünger, was nicht nur dem Produkt, sondern auch der Gesundheit der Kleinbauern und der Umwelt zugute kommt. Wir verwenden keine Plastikfolien zum Abdecken, sondern getrocknete Palmwedel.

Die einzelnen Pfefferrispen zu pflücken ist eine mühsame, schweißtreibende Handarbeit in schwindelnder Höhe unter der Sonne Asiens. Wir achten und respektieren diese Arbeit, indem wir unseren Farmern feste Abnahmepreise für die gesamte Ernte rund ums Jahr garantieren. So können sie sich eine sichere Lebensgrundlage aufbauen und für die Zukunft planen.
Für die Kinder der Dorfgemeinschaft gibt es eine Grund-Schule, die mit den Pfeffererträgen finanziert wurde.

Wird oft zusammen gekauft

Grill- und Steak, bio

5,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(6,56 € / 100g)
Füllmenge: 90g

Langer Pfeffer, bio

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(11,29 € / 100g)
Füllmenge: 70g

Schwarzer Kampot Pfeffer g.g.A.

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(9,88 € / 100g)
Füllmenge: 80g

Microplane Spice Mill

29,90 €

Veras Prickelpfeffer, bio

5,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(7,38 € / 100g)
Füllmenge: 80g

Veras Kampot Pfeffersalz

7,90 €
Inkl. 7% MwSt.
(7,90 € / 100g)
Füllmenge: 100g

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. M

34,95 €

GEFU Pfeffermühle mit Salzstreuer

28,95 €

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. S

23,95 €

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. S, schwarz

26,95 €

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. M, schwarz

39,95 €

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. L

39,95 €

GEFU Salz/Pfeffermühle, Gr. L, schwarz

44,95 €

GEFU Salz-/Pfeffermühlen-Set, schwarz

74,95 €

GEFU Mühlenuntersetzer, Gr. M

17,95 €

Rezepttipps

Zutaten, Allergenhinweise und Nährwerte

Zutaten

Kann Spuren von SENF enthalten.


Kommentare

Jetzt bewerten
Alva Voigt

„Ich liebe den Roten Kampot Pfeffer! Eine angenehme prickelnde Schärfe im Mund und ein herrlicher Geruch nach dem Mörsern. Vielen Dank für das tolle Produkt.”

1
Matthias mit 2T

„Er heißt zurecht "Champagner unter den Pfeffern". Ein wahrer Genuss mit guter Schärfe und fruchtigem Aroma. Ich liebe ihn!”

1

nach oben
© 2024 Spicebar