10263
4260435770046
Spicebar GmbH
4.90
EUR
2030-12-31
InStock

Madras Curry, bio

4,90 € inkl. 7% MwSt.
(100g / 5,76 €)
Füllmenge: 85 g
Bio-Produkt

Madras Curry: exotische Gewürzkomposition, die Geschmacksnerven tanzen lässt!

Currymischungen gibt es viele, doch wir wollten „Das Curry“ kreieren – entsprechend lange haben wir an dieser Madras Curry-Mischung gearbeitet. Dabei ist das authentische Wissen indischer Köche in die Gewürzkomposition eingeflossen.

Herausgekommen ist eine leicht fruchtige Curry-Variante, die ihresgleichen sucht.

Rezept Kokos Curry

Herzlichen Dank für das tolle Foto und Rezept @oatsandfitfood

    Unser Rezept-Tipp: Rote Linsen Mango Curry mit Basmatireis

    Portionen:

  • 2
  • Zubereitungszeit:

  • unter 30 Min.
  • Zutaten:

  • 100-150 g Basmatireis
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas frischen Ingwer
  • 1 Chili
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Rote Linsen
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml Rama cremefine 7%
  • 1 klein geschnittene Mango
  • frische Petersilie und Minze
  • Verwendete Gewürzschätze

  • Cleane Gemüsebrühe
  • 100% Zitronenschale
  • Madras Curry

So gelingt das rote Linsen Mango Curry mit Basmatireis:

Schritt 1: Zuerst den Basmatireis waschen und anschließend kochen. Die Knoblauchzehe zusammen mit etwas frischem Ingwer, Chili und einer roten Zwiebel anbraten. Anschließend die roten Linsen dazugeben und anrösten.

Schritt 2: Jetzt die gehackten Tomaten mit 200 ml Wasser und 50ml Rama cremefine 7% hinzufügen und mit unserer Cleanen Gemüsebrühe, Madras Curry und 100% Zitronenschale abschmecken.

Schritt 3: Köcheln lassen, bis alles leicht weich ist. Dann eine klein geschnittene Mango dazugeben und köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Mit etwas frischer Petersilie und Minze garnieren.

Wir wünschen guten Appetit!








Madras Curry Geschmack







Wie schmeckt unser Madras Curry?

Feinster Premium Kurkuma bildet die Basis unseres Madras Curry. Dadurch bekommt es nicht nur die typisch goldgelbe Farbgebung, sondern auch die exotische Geschmacksnote, die wir so lieben.

Die schonende Röstung des Korianders und Kreuzkümmels zaubert köstliche Röstnoten und sorgt dafür, dass das Curry nicht bitter ist. Die fruchtig-pikante Schärfe sorgt für das gewisse “Curry-Highlight” und harmoniert perfekt mit der leicht fruchtigen und warm-erdigen Note der Gesamtkomposition

Wozu passt Madras Curry?

Unser Madras Curry ist leicht fruchtig und wirkt optimal in typisch indischen Currysaucen, zu Lamm, Bohnen, Linsen und Gemüsespeisen. Auch Reisgerichte und verschiedene Fleisch-, Fisch- und Geflügelsorten veredelt unser Madras Curry mit orientalischem Aroma. Auch als fruchtig-scharfer Brotaufstrich macht es sich bestens – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das Beste: Unser Curry Madras kommt ganz ohne Salz aus. Es darf also nach Herzenslust nachgesalzen und auf den eigenen Geschmack angepasst werden.

Gordons Tipp Madras Curry bio


Gordons Tipp

“Unser Madras Curry kann man super als salzfreie Marinade verwenden für Ofengemüse, Pommes oder auch Fleisch, welches gegrillt oder in der Pfanne gebraten wird. Wer etwas experimenteller ist, kann man mit dem Curry auch wahnsinnig leckere Dips/Cremes herstellen oder eine Currybutter zubereiten.”

Wie verwende und dosiere ich Madras Curry?

Das Curry lässt sich zu Beginn oder auch am Ende der Zubereitung zufügen. Es lässt sich großzügig dosieren und entfaltet sein volles Aroma nach 5 bis 10 Minuten. Aufgrund der pikanten Schärfe empfehlen wir, Dosierung und Geschmack von Zeit zu Zeit zu überprüfen und dem eigenen Geschmacksempfinden anzupassen.

Unsere Empfehlung:

Soßen, Suppen, Reis- und Fleischgerichte erst kurz vor Ende der Garzeit mit unserem Curry Madras verfeinern und abschmecken. Füllungen und Teige können gleich zu Beginn damit gewürzt werden.

Zutaten / Allergenhinweise

Kurkuma*, SENFSAAT*, Koriandersamen*, Kreuzkümmel*, Paprika rot edelsüß*, Fenchelsamen*, Chili*, Ingwer*, Ceylon Zimt*, Zwiebel*, Knoblauch*

* Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau

Kann Spuren von SENF enthalten.